Category Archives: Alumni

Voss, Dr. Kathrin

Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg und an der University of California at Berkeley (USA), danach Pressesprecherin bei der hamburg.de GmbH & Co KG, 2006 Promotion an der Universität Hamburg über die Öffentlichkeitsarbeit von Nichtregierungsorganisationen; seit 2003 selbstständige Beraterin, spezialisiert auf den Non-Profit-Bereich, 2009/2010 Vertretung der Juniorprofessur “International vergleichende Mediensystemforschung” an der Universität Hamburg

 

Forschungsschwerpunkte: Politische Kommunikation, politische Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen, Onlinekommunikation, Lobbyismus, Nichtregierungsorganisationen, Verbände


Publikationen

 

Kleinsteuber, Prof. Dr. Hans J. (deceased since 2012)

1943-2012. Professor (em.) für Politische Wissenschaft (1976-2012) und für Journalistik und Kommunikationswissenschaft (1982-2012) an der Universität Hamburg. Studium der Politischen Wissenschaft, Volkswirtschaft, Amerikanistik und Kybernetik an der FU Berlin. 1988 gründete er die Arbeitsstelle Medien und Politik an der Universität Hamburg.

Forschungsinteressen in den Bereichen Medienpolitik, -ökonomie und -technik, politische Kommunikation in Deutschland und aus vergleichender Perspektive, speziell Europa, Nordamerika und weitere Industriestaaten sowie Reisejournalismus.

Seit 1982 Mitglied in der Euromedia Research Group, seit 2004 im europäischen Verbund der Radioforscher IREN. Mitglied 1999–2006 im Rundfunkrat der Deutschen Welle, im Fachausschuss Information und Kommunikation der deutschen UNESCO-Kommission.

Zu USA: 1967/68 Fulbright-Stipendiat in Medford/Cambridge, USA. 1969-1975 Assistentenzeit und Promotion am John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien an der FU Berlin.

Zahlreiche Konferenz- und Forschungsaufenthalte in den USA.

Bücher zum Fernsehsystem, zur Regulierung und zum politischen System, zum Information Superhighway und zu aktuellen Medientrends in den USA.

Zahlreiche Beiträge, Handbuchartikel und journalistische Arbeiten zu den USA. 1998 bis 2002 Vorsitzender des Vereins Amerikazentrum e. V. in Hamburg (Nachfolge des Amerikahauses).


Publikationen

 

Trepte, JProf. Dr. Sabine

Dr. Trepte is a professor at the Hamburg Media School and the University of Hamburg in Germany. She studied in Giessen (Germany) and New York (U.S.A.) and holds a M.A. in psychology from the University of Cologne and a Ph.D. from University of Music and Drama Hanover (Germany).

For post-doc studies Sabine Trepte visited Annenberg School for Communication at University of Southern California in 2002 to do research on international tv entertainment.

Sabine Trepte won the ica dissertation award, an ICA best paper award and serves on the editorial board of Media Psychology.

Sabine Trepte’s research and teaching interests include media psychology, methodology and media effect studies.

CV and list of publications:

http://www.hamburgmediaschool.de/medienmanagement/lehreundforschung/akademischerstab/biografien/sabinetrepte.php


Publikationen

Taddicken, Dr. Monika

Dr. Monika Taddicken studierte 1997 bis 2002 an der Georg-August-Universität Göttingen und der National University of Ireland, Galway, Diplom-Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Medien- und Kommunikationswissenschaft, Methoden der empirischen Sozialforschung und Marketing. Parallel arbeitete sie als Projektleiterin in der kommerziellen Online-Forschung. Nach Erlangung ihres Diploms war sie ab 2003 zunächst Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing an der Universität Bamberg. Danach wechselte sie an das Institut für Sozialwissenschaften, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Sozialforschung der Universität Hohenheim, Stuttgart.

Dort leitete sie u. a. das DFG-Projekt „Die Diffusion der Medieninnovation Web 2.0: Determinanten und Auswirkungen aus der Perspektive des Nutzers“.

2008 promovierte sie zum Thema „Methodeneffekte bei Web-Befragungen. Einschränkungen der Datengüte durch ein ‚reduziertes Kommunikationsmedium‘?“. Dafür erhielt sie 2009 die Dissertationsauszeichnung der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung.

Seit September 2009 ist sie Mitarbeiterin am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg. Dort leitet sie zusammen mit Professor Irene Neverla das DFG-Projekt „Klimawandel aus Sicht der Medienrezipienten: Zur Wahrnehmung und Deutung eines Wissenschaftsthemas im Prozess öffentlicher Kommunikation“(KlimaRez) tätig. Dieses Projekt wird im Rahmen des grafik linkSchwerpunktprogramms 1409 „Wissenschaft und Öffentlichkeit: Das Verständnis fragiler und konfligierender wissenschaftlicher Evidenz“ gefördert.

Sie ist außerdem Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) sowie stellvertretende Fachgruppensprecherin der DGPuK Fachgruppe „Computervermittelte Kommunikation“.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Publikums- und Wirkungsforschung sowie Methodologie, insbesondere in der Computervermittelten Kommunikation.


Publikationen

 

Sjurts, Prof. Dr. Insa

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang:

1988-1989: Mitarbeiterin im Vorstandsstab Betriebswirtschaft bei Gruner + Jahr AG & Co (Hamburg)
1989-1994: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftlehre, insbes. Organisationstheorie, Universität der Bundeswehr Hamburg
1994-2000: Wissenschaftliche Assistentin, Universität der Bundeswehr Hamburg
2000: Ernennung zur Universitätsprofessorin, Universität Flensburg
2002: Gastprofessur für Medienmanagement, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2003-2008: Akademische Leiterin der MBA-Studiengänge zum Media Management an der Hamburg Media School
2006: Übernahme des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Medienmanagement an der Universität Hamburg
2006: Gastprofessur für Medienmanagement, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2007: Ernennung zur Universitätsprofessorin, Universität Hamburg
Seit 2008: Akademische Direktorin aller Studiengänge der Hamburg Media School
Seit 1. Februar 2009: Geschäftsführerin der Hamburg Media School

Sonstige Ämter

Seit 2002: Mitglied der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
2004-2007: Stellvertretende Vorsitzende der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
Seit 2006: Chefredaktion der Medienwirtschaft – Zeitschrift für Medienmanagement und Kommunikationsökonomie
Seit 2007: Vorsitzende der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Weitere Tätigkeiten
Prof. Dr. Insa Sjurts ist u.a. Gründungsmitglied des Hamburger Forums Medienökonomie und als Reviewerin tätig für diverse nationale wie international renommierte Zeitschriften und Verbände im Bereich von Unternehmensstrategie, Organisation und Medien, so unter anderem für die Academy of Management in den Bereichen “Organization and Management Theory” und “Business Policy and Strategy”, für die European International Business Academy (EIBA) sowie für die Zeitschriften Medien & Kommunikationswissenschaft, Führung + Organisation (zfo) und Management International Review” (MIR).


Publikationen

 

Papies, Prof. Dr. Dominik

Forschungsschwerpunkte

Ökonometrische Modellierung von Phänomenen des Medienmarketings und der Analyse des Einflusses neuer Medien auf das Marketing.

Analyse der Konsumentenreaktionen auf unerwartete Unternehmensentscheidungen.

Publikationen

 

Kuhn, Prof. Dr. Markus

Studium der Germanistik, Medienkultur, Kunstgeschichte und Publizistik an den Universitäten Göttingen und Hamburg. Arbeit als freier Journalist für verschiedene Print- und Onlinemedien. Die Magisterarbeit zum Thema „Erzählsituationen in Literatur und Film. Der Roman Berlin Alexanderplatz und seine filmischen Adaptionen“ wurde mit dem Karl H. Ditze-Preis für herausragende Examensarbeiten ausgezeichnet.

2006-2008 Lehrbeauftragter am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg.

Die Dissertation „Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell“, die mit dem „Absolventenpreis 2009 der Studienstiftung Hamburg“ ausgezeichnet wurde, ist 2011 bei de Gruyter erschienen.

2008-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) und Leiter der Doktorandengruppe „Die Textualität des Films“ an der Universität Bremen.

Seit 1.1.2010 Juniorprofessor für Medienwissenschaft mit den Schwerpunkten Medienanalyse und Medientheorie am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg.

In Hamburg Mitglied des Research Center for Media and Communication (RCMC), des Interdisciplinary Center for Narratology (ICN), der Arbeitsstelle Film- und Fernsehforschung (FFF) und der Arbeitsstelle Faktualität/Fiktionalität (AFF). Lehrender der Graduate School „Media and Communication“ des RCMC.

Stellvertretender Leiter der Arbeitsstelle für Graphische Literatur (ArGL). Leiter des interdisziplinären Erzähltheoretischen Kolloquiums (ETK).

National und international Mitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM), des European Narratology Network (ENN), der International Society for the Study of Narrative (ISSN), der Society for Cognitive Studies of the Moving Image (SCSMI) und der AG Filmwissenschaft, der AG Comicforschung, der AG Genre Studies sowie der AG Animation der GfM.

Hauptarbeitsgebiete: Filmnarratologie, Erzählen im Internet, Webserien, transmediale Erzähltheorie, Film und Fernsehen im Web, Filmgenres, Transmedia Storytelling, Filmanalyse, biographischer Spielfilm, Faktualität/Fiktionalität, Animationsfilm


Publikationen

Birkner, Dr. Thomas

Forschungsschwerpunkte: Journalismusforschung, Politische Kommunikation, Kommunikationsgeschichte, Mediensystemforschung

Internationale Forschungsaufenthalte: Herbst 2008: Visiting Scholar an der Indiana University in Bloomington, USA, Frühjahr 2009: Profesor Visitante an der Pontificia Universidad Católica de Chile, Frühjahr 2012: Profesor Visitante an der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid, Spanien.

Leseproben: The European: http://www.theeuropean.de/thomas-birkner/5703-das-internet-ist-ein-guter-ort-fuer-journalismus. Financial Times Deutschland: http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:paid-content-100-jahre-zweisamkeit/50041068.html Hamburger Abendblatt: http://www.abendblatt.de/politik/europa/article851013/Grossbritannien-Die-politische-Insel-in-der-Union.html Kölner Stadt-Anzeiger: http://www.ksta.de/html/artikel/1047646093011.shtml

Mitgliedschaften:Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), International Communication Association (ICA), European Communication Research and Education Association (ECREA), International Association for Media and Communication Research (IAMCR), Deutscher Journalisten-Verband (DJV), Research Center for Media & Communication (RCMC)


Publikationen