Programm | Idee | Kontakt


Welche Formen der Welterfahrung ermöglichen digitale Spiele heute? Welchen Stellenwert hat Worldbuilding in der Entwicklung von Spielen? Und wo verlaufen die Grenzen zwischen ‚realer‘ und ‚virtueller‘ Welt? Die Ringvorlesung „HERE | THERE“ fragt nach (Grenz-)Erfahrungen in und zwischen realen und virtuellen Welten und richtet sich an Studierende der Hamburger Hochschulen sowie außeruniversitäre Zuhörer_innen und die weitere Hamburger Öffentlichkeit.

Wann? Dienstags, 18.30–20 Uhr, 12. April–28. Juni 2016
Wo? Forum Finkenau, Mediencampus Finkenau 35, 22081 Hamburg
Für wen? Die Vorlesungsreihe ist öffentlich, der Eintritt ist frei.


Programm

12. April 2016
Generative Storytelling. Unendliche Geschichten [Slideshare]
Riad Djemili, Johannes Kristmann (Game Designer, Maschinen-Mensch)

19. April 2016
Playing Music. Musik und Sound in der Videospielerfahrung
Daniel Possler (Kommunikationswissenschaftler, Hannover)

26. April 2016
Missverständnis »Walking-Simulator«: Zum Verhältnis von atmosphärischer Welterfahrung und spielmechanischem Agieren
Christian Huberts (Kulturwissenschaftler, Berlin)

3. Mai 2016
Ich game, also bin ich, nicht? Nutzerrechte in Games und virtuellen Welten
Ramak Molavi (GameDuell, Vorstand GAME Bundesverband), Stephan Zimprich (Fieldfisher, Office Hamburg), Stephan Dreyer (Senior Researcher, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung)

— PAUSE —

31. Mai 2016
Welterfahrung in digitalen Spielen
Jan ‚Poki’ Müller-Michaelis (Creative Director, Daedalic Entertainment)

7. Juni 2016
Frontiers from Darkness. Kunst als Grenz(en)erfahrung
Sonja Prlić (KünstlerInnengruppe gold extra, Salzburg)

14. Juni 2016
Future Unfolding. Prozedurale Spielewelten
Marek Plichta (Game Designer/Art Director, Spaces of Play, Berlin)

21. Juni 2016
Recht Viel Arbeit. Zwänge einer internationalen Branche oder Rückfall in die vormoderne Arbeitswelt?
Asta Baumöller (Melt.Media Recruitment, Berlin), Kai Bodensiek (Justiziar GAME Bundesverband), Moderation: Nico Nolden (Universität Hamburg)

28. Juni 2016
Mobile Gaming vs. Mobile Game Making. Why and How the Boundaries Between Playing and Making Games Blur
Dr. Jendrik Johannes (InnoGames, Hamburg)
Showcase und Abschlussgrillen bei InnoGames
InnoGames | Friesenstr. 13 | 20097 
Hamburg > zur Anmeldung (erforderlich!)

Organisation: Research Center for Media and Communication, Universität Hamburg, Department Medientechnik an der Fakultät DMI der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg; in Kooperation mit Innogames, der gamecity:Hamburg und der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg.


Idee

Worldbuilding, d.h. das Entwerfen komplexer fiktiver Welten, war immer schon Bestandteil menschlichen Imaginierens und Erzählens. Digitale Spiele eröffnen heute vielfältige Zugänge zu solchen Welten, sie machen sie interaktiv und immersiv erlebbar. Doch wo verläuft die Grenze zwischen ‚realer‘ und ‚virtueller‘ Welt, wenn sich Spielerinnen und Spieler wie beiläufig zwischen beiden Welten bewegen? Wenn Game Design zunehmend die Konzepte eines realen, physischen ‚Hier‘ und eines virtuellen, imaginären ‚Dort‘ in Frage stellt? Die Vorlesungsreihe „HERE | THERE“ will eben solchen spielerischen Welterfahrungen und künstlerischen Grenzgängen nachspüren. Sie bietet ein disziplinenübergreifendes Spektrum an Themen aus Wissenschaft und Praxis und richtet sich damit ausdrücklich auch an außeruniversitäre Zuhörerinnen und Zuhörer. Hierzu zählen insbesondere auch Games-EntwicklerInnen und InteressentInnen aus der Hamburger Wirtschaft.


Kontakt

Veranstaltungsort
Forum Finkenau
Kunst- und Mediencampus Hamburg
Finkenau 35
22081 Hamburg

Kontakt
RCMC Games
Felix Schröter, M.A.
felix.schroeter@uni-hamburg.de
040 42838 4815


finkenau_fein

Haltestellen Bus & U-Bahn
Finkenau 37
Mundsburg U3 | 172 |  173 | 25
Uferstraße 172 | 173 | 25
Wartenau U1
www.hvv.de

[zurück]

Print Friendly