Nofri, Dr. Sara

Sara Nofri (geboren 1978) hat ihr Studium als Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin an der Universität von Bologna abgeschlossen, danach widmete sie sich dem Studium der Politikwissenschaft und der Skandinavistik an der Ruhr-Universität Bochum und seit 2006 sie ist Hans-Böckler-Promotionsstipendiatin in Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg.

Dank zahlreicher EU-Stipendien (SOCRATES, COMENIUS, LEONARDO) durfte sie in unterschiedlichen EU-Ländern – vor allem in Schweden, Italien, Deutschland und Großbritannien – studieren, reisen, unterrichten und forschen.

Über diese Länder schreibt sie zurzeit ihre Doktorarbeit, eine multisprachige quantitative und qualitative Vergleichsstudie, in der sie die Berichterstattung der Tagespresse über Umweltthemen analysiert.

Neben der Promotion ist sie Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg (aktuell: Institut für Romanistik und Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Erasmus Mundus Programm).

Zahlreich sind ihre Berufserfahrungen, insbesondere im Bereich der Forschung (z.B. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH), der Forschungsförderung (z.B. Hans-Böckler-Stiftung), im internationalen Eventbereich (z.B. K2004, Dolmetscherdienste CoopIT, Tourismusbehörde der Stadt Florenz) und der Lehre.

Titel ihrer Dissertation: „Environment in the European Press: Cultures of Environment and Cultures of Communication. A comparison study of the daily press in four European countries“

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.