Wohl von Haselberg, Lea

Lea Wohl von Haselberg, M. A., (geb. 1984) studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Film- und Medienwissenschaft), Kinder- und Jugendliteratur und Psychologie an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit der Shoah im Film und deren Authentizität und (Un-)Darstellbarkeit. Während und nach dem Studium arbeitete sie in verschiedenen Projekten des Deutschen Filminstituts-DIF in Frankfurt am Main sowie für die Redaktion von filmportal.de. Seit April 2009 promoviert sie im Bereich Medienwissenschaft, ihr Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit der Darstellung jüdischer Figuren im deutschen Spielfilm nach 1945. Sie ist Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung und seit April 2010 Mitglied der Graduate School Media and Communication des RCMC. Im Frühjahr 2011 war sie als Visiting Research Assistant am Bucerius Institute for Research of Contemporary German History and Society, University of Haifa, Israel.

Publikationen

Print Friendly

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *